Das raumkompass-Prinzip

raumkonzept stand von Anfang an für bodenständige Innenarchitektur-Dienstleistungen.

Seit 2003 sind viele Projekte in sozialen Einrichtungen und Krankenhäusern dazu gekommen – und damit kam auch das spannende Thema Architekturpsychlogie.

  • Wie funktioniert räumliche Orientierung?
  • Wie entsteht Aufenthaltsqualität für verschiedenste Menschen?
  • Was macht Räume identitätsstiftend, vertrauenswürdig, kommunikativ?

Fragen wie diese beschäftigen und faszinieren mich seitdem in Praxis und Theorie.

Mit den Jahren hat sich daraus ein ganzheitliches Innenarchitektur-Prinzip entwickelt, das imstande ist, verschiedensten Menschen, Raumbedürfnissen und Raumaufgaben gerecht zu werden: raumkompass.

Das raumkompass-Prinzip schafft Umfelder, die optimal passen und unterstützen – längst nicht mehr nur in sozialen und medizinischen Bereich.
Beratungen, Vorträge und Seminare zum raumkompass-Prinzip nach individuellen Wünschen.

raumkompass - 1 raumkompass - 2